2 Gedanken zu “Ohne Titel

  1. Beeindruckende Worte, liebe Simone und erschreckend vorstellbar.
    Es sei denn, wir holen uns die Zukunft ins Jetzt, wie einen magischen Moment und erdenken uns eine Zukunft, wie sie auch sein könnte. Vielleicht haben wir noch eine Chance, dass die Gedanken uns
    aufwecken und wir anfangen jetzt die Zunkunft zu gestalten.

    Gefällt 1 Person

  2. Danke, liebe Barbara!
    Das Jetzt empfinde ich schon ein bisschen magisch. Im Jetzt können wir zusehen wie zwei Kräfte aufeinandertreffen und miteinander ringen: Ein vorwärts und ein Rückwärts, die sich gegenseitig verschlingen. Und ist auch dieses Jetzt so verschwindend klein, dass es mit sinnlichen vergleichen nicht beschreibbar ist, so ist dennoch immer Jetzt, also Ewigkeit. Magisch… 😊

    Liken

Magst du deine Gedanken dazu äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s